BdL 2 Gebäude HUG

 

Was: Erweiterung des HUG: das BdL 2 Bauobjekt wird ein energieeffizientes Gebäude.

Challenges: Challenges: Errichtung einer Hochtemperatursolaranlage mit Dampferzeugungssystem.Die Anlage wird aus Grossvakuumröhrenkollektoren, die in das Dach integriert werden, bestehen und Dampf bei 140°erzeugen. Der Dampf wird für die Sterilisation medizinischer Geräte verwendet.

Wie: Auf dem Dach gesetzt, werden die Kollektoren eine Bruttofläche von ungefähr 530m2 darstellen. Weil überhitztes Wasser bei 105-110°für das Vorwärmen vorhanden ist, wird die Solaranlage in einem Temperaturbereich von 110 bis 180°arbeiten. Die für diesen Temperaturbereich angebrachte Wärmeträgerflüssigkeit  ist Thermoöl und keine übliche Flüssigkeit aus Glycol.

Time-lapse von der Montage der Solarkollektoren.


 

Stärken:

  • Errichtung in der Stadt eines Industriewärmeerzeugungssystems und dem Gebäude integriert.
  • Die Dampferzeugungskosten werden drastisch reduziert
  • Die Drehung der Vakuumröhrenkollektoren um 25° ermöglicht die Orientierung der von einer hochselektiven Schicht bedeckten Flügel nach Süden, mit einem Neigungswinkel von 25°. Dies ist optimal für einen maximalen Sonnenertrag während der Sommerzeit.

Ende des Projektes: Ende 2015